T A N Z A N I A - A Home away from Home - The Usambara Mountains
Kiswahili


Kiswahili (deutsch: Kisuaheli) ist eine Bantusprache und die am weitesten verbreitete Verkehrssprache Ostafrikas. Rund 80 Millionen Menschen sprechen Kiswahili weltweit. Die Sprache entstand durch die Begegnung afrikanischer Küstenbewohner mit arabischen Händlern, wodurch sich die Grammatik der Bantusprachen mit zahlreichen Wörtern arabischen Ursprungs mischte. Außerdem sind deutsche, portugiesische, indische und persische Einflüsse sind zu erkennen und ab dem 20. Jahrhundert wurden viele englische Begriffe in die Sprache aufgenommen. Der Suaheli Dialekt auf Sansibar wurde seit Mitte des 20. Jahrhunderts als Standart-Suaheli festgelegt und bildet seitdem die Grundlage für die didaktische Verbreitung der Sprache.Kiswahili wurde vom ersten Präsident Tansanias, Julius Nyerere, zur ‚offiziellen‘ Sprache erklärt und gilt seitdem als Amts- und Umgangssprache, wohingegen Englisch als Verkehrssprache und in den Sekundarschulen und Universitäten als Bildungssprache dient.

Hier sollen Sie allerdings einen kleinen Überblick auf die wichtigste und meist verstandene Sprache des Landes, das Kiswahili bekommen. Swahili bedeutet eigentlich Küstenbewohner. Der Präfix "Ki" steht hier für Sprache, zusammengesetzt ergibt sich "Sprache der Küstenbewohner", auf deutsch Suaheli oder Kisuaheli. Es gehört zur Gruppe der Bantusprachen und ist trotz teilweise anderslautenden Aussagen keine Verschmelzung einer Bantusprache mit dem Arabischen. Die Grammatik ist Bantu, es sind allerdings im Verlaufe der Geschichte auch Lehnwörter aus anderen Sprachen dazugekommen. Es ist eine sogenannte Klassensprache, was bedeutet, dass die Substantive (Hauptwörter) in Klassen unterteilt sind, die sich durch unterschiedliche Präfixe (Vorsilben) unterscheiden. Die Präfixe für die Substantive werden auch den Adjektiven und Verben vorangestellt. Es gibt keine Artikel (der, die, das) und auch kein Geschlecht.






Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint